Der Zinseszinseffekt lässt dein Geld wachsen

Hast du auch das Gefühl, nicht genug Geld zu haben, um es zu investieren? Das geht vielen Leuten so. Man denkt, Investieren ist nur etwas „für die da oben“ und wartet deshalb ab, bis man das Gefühl hat, ein gutes Startkapital zu haben. Wir erklären dir aber heute, warum du es unbedingt anders machen solltest! 🙂

Was nämlich ein gutes Startkapital ausmacht, das ist den meisten nicht bewusst. Wenn du bereits unsere Aufrundungsfunktion kennengelernt hast, dann weißt du, dass man auch prima mit kleinen Geldbeträgen starten kann. Das Wichtigste ist, dass du mit dem Investieren nicht wartest, sondern direkt loslegst. Ansonsten verpasst du die Chance, dein Geld ab dem ersten Tag für dich arbeiten zu lassen (und riskierst, dass es an Wert verliert). Folgendes Beispiel zeigt dir, warum:

Wenn du 1.000€ sparst und 5% Zinsen im Jahr dafür bekommst, hast du nach einem Jahr:

Im 2. Jahr bekommst du nicht nur auf deine 1.000€ Zinsen, sondern auch auf die zusätzlichen 50€ aus dem Vorjahr.

Nach 20 Jahren sind aus deinen 1.000€ von ganz allein 2.653€ geworden!

Der Zinseszinseffekt scheint also Wunder zu bewirken. Das dachte sich wohl auch Albert Einstein, der ihn als das 8. Weltwunder bezeichnete. Er sagte einmal: “Wer [den Zinseszinseffekt] versteht, verdient daran, alle anderen bezahlen ihn.”

Zwei Dinge sind besonders wichtig, um von dem Effekt profitieren zu können: Zeit und Frequenz der Einzahlungen. Vielleicht ist dir in unserem Beispiel aufgefallen, dass die erwirtschafteten Zinsen immer wieder reinvestiert wurden. Und genau das ist das Prinzip des Zinseszinseffekts: Du erhältst Zinsen auf zuvor erhaltene Zinsen und lässt so dein Geld für dich arbeiten.

Was bedeutet das für dich? Je früher du anfängst, dein Geld anzulegen und je öfter du Zinszahlungen reinvestierst bzw. deinen Geldbetrag „fütterst“, desto mehr kannst du langfristig ansparen. Du solltest dir deine erwirtschafteten Zinsen also nicht auszahlen lassen, damit dein Geld wirklich wachsen kann. Ohne den Zinseszinseffekt hättest du nämlich in unserem Beispiel 653€ weniger erhalten.

Aber Achtung, der Zinseszinseffekt kann auch gegen dich wirken! Achte bei Schulden deshalb darauf, die Zinszahlungen sofort durchzuführen und die ursprüngliche Summe zeitnah zu tilgen. So wird es von Jahr zu Jahr leichter, deine Schulden zurückzuzahlen.

Wir konnten dich noch nicht überzeugen? Dann probiere unseren Beispielrechner aus und sieh selbst, wie der Zinseszinseffekt für dich arbeiten kann.

Beispielrechner: Früh investieren lohnt sich auch für dich!

…hätte ich am Ende:

Wir helfen dir dabei, den Stress aus deinen Finanzen zu nehmen, sodass Geldsorgen für dich ein Thema von gestern sind. Hole dir jetzt die App!