in ETFs investieren

In Einzelaktie oder in ETFs investieren? Was ist besser?

Du bist den ersten wichtigen Schritt gegangen und hast beschlossen dein Geld zu investieren. Super! Dabei hast du gelernt, was Aktien und ETFs  sind und wie du beim Investieren Geld verdienen kannst. Doch nun stellt sich für dich eine entscheidende Frage: Sollst du dein Geld lieber in Einzelaktien oder in ETFs investieren? Wir wissen, aller Anfang ist schwer. Aber keine Sorge – wir erklären dir die Vor- und Nachteile von beiden und helfen dabei, die für dich beste Entscheidung zu treffen.

Die Vorteile von Einzelaktien

1.   Chance auf höhere Rendite

Wenn es ums Investieren geht, gibt es eine klare Regel: Je höher das Risiko, desto größer die mögliche Rendite. Das bedeutet, wenn du ein höheres Risiko eingehst, dass dein Geld verloren gehen könnte, erhöht sich gleichzeitig die Chance, dass du im Erfolgsfall mehr Geld gewinnen könntest. Bei Aktien und ETFs gilt diese Regel natürlich auch.

Wenn du dein Geld in ein einziges Unternehmen investiert, kann es passieren, dass du mit viel Glück in das nächste Amazon oder Apple investierst und viel Geld verdienst. Gleichzeitig kann es aber auch passieren, dass du in ein Unternehmen investiert, das in Schieflage gerät und pleite geht. Du hast also die Möglichkeit anhand eines Unternehmens viel Geld zu verdienen, aber gleichzeitig auch das Risiko dein Geld zu verlieren.

2.   Gezielte Investition

Wenn du dein Geld in ETFs investierst, wird dein Geld möglichst breit gestreut und in verschiedene Unternehmen investiert. Abhängig vom ETF hast du dabei keine Möglichkeit gezielt auszuwählen, in welche Branchen oder Unternehmen du (nicht) investieren möchtest. Wenn du einen MSCI World kaufst, wird dein Geld in die größten Unternehmen weltweit investiert – unabhängig von deinen individuellen Präferenzen. Mit einer Einzelaktie hingegen kannst du gezielt auswählen, in welche Branchen und Unternehmen dein Geld fließen soll.

3.   Hohe Transparenz

Mit der Investition in eine einzelne Aktie weißt du zu jedem Zeitpunkt sehr genau in welches Unternehmen du angelegt hast. Wenn du zum Beispiel eine Aktie von Adidas gekauft hast, bist du Miteigentümer von Adidas und keinem anderen Unternehmen.

Ganz entspannt in ETFs investieren

Im Vergleich zu Investitionen in Einzelaktien sind Investitionen in ETFs die deutlich entspanntere Art zu investieren. Das sind die 3 Gründe, die für eine Investition in ETFs sprechen:

1.   Regelbasierte Entscheidungen

Anders als bei Einzelaktien musst du beim Kauf eines ETFs keine Entscheidungen selber treffen. In ETFs investieren bedeutet, dass im Vorhinein bereits klar definiert ist, wie angelegt wird. Beim Kauf eines DAX -ETFs sind zum Beispiel immer die 30 größten deutschen Unternehmen entsprechend ihrer aktuellen Gewichtung vertreten. Du musst dich also nicht selber darum kümmern, gewisse Aktien zu kaufen oder zu verkaufen. Der ETF-Anbieter übernimmt das alles für dich.

2.   Mit kleinen Beträgen breit diversifizieren

Wenn du sinnvoll investieren möchtest, solltest du niemals nur in die Aktien eines einzigen Unternehmens investieren. Stattdessen baust du dir ein Portfolio aus verschiedenen Einzelaktien auf. Um ein sinnvolles Portfolio aufzubauen, benötigst du aber ziemlich viel Geld. Wenn du zum Beispiel in Amazon investieren möchtest, müsstest du knapp 3.000€ investieren, um nur eine Aktie zu kaufen. Bei ETFs kannst du bei den meisten Anbietern im Internet hingegen Bruchteile eines ETF-Anteils kaufen. Somit kannst du schon mit kleinen Beträgen anfangen in den Aktienmarkt zu investieren und dabei gleichzeitig von der breiten Diversifikation der ETFs zu profitieren.

3.   Transaktionskosten sparen

Wenn du dir mit Einzelaktien ein entsprechendes Portfolio zusammenstellst, das aus mehreren Unternehmen besteht, musst du für den Kauf und Verkauf von Aktien eines einzelnen Unternehmens jedes Mal Geld bezahlen. Je nach Anbieter können da bei einem sinnvoll diversifizierten Portfolio einige Kosten entstehen. Möchtest du hingegen nur eine einmalige Gebühr bezahlen, solltest du in ETFs investieren.

Kleiner Tipp: Es gibt auch viele Anbieter auf dem Markt, bei denen du einen kostenlosen Sparplan auf bestimmte ETFs aufsetzen kannst, sodass keine Gebühren für den Kauf anfallen.

Erfolgreichster Investor unserer Zeit rät zu ETFs

Die Fragestellung, ob es besser ist aktiv auf einzelne Unternehmen zu setzen oder mit ETFs passiv in den Markt zu investieren, begleitet die Finanzindustrie schon seit mehreren Jahrzehnten. Auch der erfolgreichste Investor unserer Zeit, Warren Buffett, hat sich zu dem Thema geäußert und sich klar für Investitionen in ETFs ausgesprochen. Und das, obwohl er selber mit seinem Unternehmen, Berkshire Hathaway, in einzelne Unternehmen investiert und dabei ein Privatvermögen von über $80 Mrd. erwirtschaftet hat.

Um seinen Standpunkt zu untermauern, ging er 2008 eine Wette mit einigen der intelligentesten Finanzinvestoren in Amerika ein. Er wettete, dass diese professionellen Investoren, die sich jeden Tag mit dem Finanzmarkt auseinandersetzen, nicht in der Lage sein würden, über einen Zeitraum von 10 Jahren eine höhere Rendite zu erwirtschaften als ein einfacher ETF auf den amerikanischen Aktienmarkt. Und er sollte Recht behalten. Während der Aktienmarkt in den USA zwischen 2008 und 2017 um über 125% wuchs, konnten die Finanzinvestoren lediglich eine Rendite von 36% aufweisen.

Buffett’s Devise: Man muss nicht besonders intelligent sein, einen Wirtschaftsabschluss haben oder die Fachsprache der Finanzwelt verstehen, um erfolgreich zu investieren. Stattdessen sollte man lieber einfache Entscheidungen treffen und sein Geld langfristig anlegen, ohne ständig kaufen und verkaufen zu müssen.

Wir helfen dir bald dabei, den Stress aus deinen Finanzen zu nehmen, sodass Geldsorgen für dich ein Thema von gestern sind. Sei als erster dabei und trag dich in die Warteliste ein. Wir senden dir eine SMS, sobald die App für iOS und Android verfügbar ist.