Investieren leicht gemacht: 5 Tipps, um erfolgreich anzulegen

Du hast eine Entscheidung getroffen. Du möchtest dein Geld nicht länger auf dem Sparkonto an Wert verlieren lassen, sondern lieber gewinnbringend investieren. Doch jetzt fragst du dich: Wie mache ich das am besten und was muss ich unbedingt beachten? Da helfen wir dir gerne. Hier sind 5 Tipps für deinen langfristigen Erfolg beim Investieren.

Tipp 1: Benutze nur Produkte, die du verstehst

Würdest du einen Handyvertrag abschließen, ohne zu wissen, wieviel Datenvolumen du im Monat bekommst? Vermutlich nicht. Schließlich möchtest du ja genau darüber aufgeklärt sein, was du für dein Geld erwarten kannst.

Wenn du in ein Finanzprodukt investierst, sollte es genauso sein. Jedoch werden Produkte in der Finanzwelt meistens kompliziert dargestellt. Dadurch verliert man schnell die Zeit und vor allem die Lust sich damit zu beschäftigen. Zum Glück gibt es auch einfach verständliche Produkte, die meistens sogar weniger kosten.

Achte deswegen bei der Auswahl von Anbietern und Produkten darauf, dass du diese verstehst – und somit auch die Chancen und Risiken einschätzen kannst. Nur so weißt du, was du erwarten kannst. Das gleiche Prinzip verfolgt übrigens die Investorenlegende und einer der reichsten Menschen der Welt, Warren Buffett:

“Investiere nur in Produkte, die du auch verstehst.” 

Tipp 2: Setze nicht alles auf eine Karte

Auch unser zweiter Tipp ist einer, der sich in anderen Lebenslagen bewährt und beim Investieren genauso gültig ist. Anstatt dein Geld in ein einzelnes oder wenige Unternehmen zu investieren, ist es ratsamer sein Geld breit zu streuen.

Denn, wenn du dein Geld in ein einziges Unternehmen investiert, kann es passieren, dass du mit viel Glück in das nächste Amazon oder Apple investierst und viel Geld verdienst. Das gleicht einer riskanten Wette. Dabei musst du bedenken: Bei einer Wette gibt es immer auch einen Verlierer. Denn es kann auch sein, dass du z.B. in das nächste Enron investierst. En-Was? Enron war eine der größten Firmenpleiten der Wirtschaftsgeschichte.

Unser Tipp: Wenn du die schlechte Seite der Finanzwelt kennenlernen möchtest, schau dir die Doku hier an!

Wenn du dein Geld allerdings in die 1.000 größten Unternehmen weltweit investierst, legst du zwar nur einen kleinen Teil in das nächste Amazon an und bekommst somit nur einen Teil des Gewinns. Gleichzeitig investierst du aber auch nur einen Teil deines Geldes in das nächsten Enron und verlierst damit nicht alles. Somit wettest du nicht mehr auf ein einzelnes Unternehmen, sondern investierst dein Geld in die größten Unternehmen der Welt. Die Wahrscheinlichkeit, dass alle pleite gehen, ist dabei sehr gering.

Tipp 3: Spare dir unnötige Kosten

Wenn es um langfristiges Investieren geht, ist die Rendite eine bedeutende Kennzahl. Einer der wichtigsten Faktoren für die Rendite von vergleichbaren Produkten sind dabei die Kosten. Stell dir vor, du hast zwei Produkte, die jeweils 6% Rendite pro Jahr machen. Das eine Produkt kostet dich 0,20% pro Jahr, das andere 1,00%. Man sollte meinen, dass diese kleine Differenz keinen großen Unterschied macht, oder?

Kurzfristig ist das richtig, doch langfristig ist der Unterschied entscheidend. Trotz der gleichen Rendite der Produkte, fressen die Kosten dein Geld. Über 40 Jahre kostet dich das teurere Produkt bei einer Investition von €1.000 ganze €2.500. Ganz schön viel Geld, das an die Bank anstatt in deine Zukunft fließt. Achte daher bei der Wahl der Produkte ganz besonders auf die Kosten! Langfristig lohnt sich das enorm.

Tipp 4: Hab Zugriff auf dein Geld, wenn du es brauchst

Wenn du anfängst zu investieren, werden dir viele Leute sagen: “Mach‘ dir einen klaren Plan” oder “Setz‘ dir Ziele für die nächsten 5, 10 oder 20 Jahre”. Doch du möchtest einfach mal loslegen? Dann achte darauf, dass du immer Zugriff auf dein Geld hast!

Im Moment bekommst du bei deiner Bank nur noch Zinsen auf ein langfristiges Festgeld. Das heißt, du musst dein Geld für einen langen Zeitraum bei der Bank festlegen und hast erst in einigen Jahren wieder darauf Zugriff. Doch wir alle wissen, dass das Leben oft anders kommt, als man es plant. Deshalb ist es wichtig in Produkte zu investieren, auf die du jederzeit Zugriff hast. Das sind meistens welche, die an der Börse gehandelt werden, z.B. Aktien, Anleihen oder ETFs.

Natürlich solltest du immer einen langfristigen Horizont haben, wenn du dein Geld anlegst. Aber durch solche Produkte kannst du tagesaktuell auf dein Geld zugreifen, wenn du es brauchst. Damit bist du auf alle Überraschungen vorbereitet, die das Leben für dich in petto hat.

Tipp 5: Fang jetzt an

Die Schlagzeilen in der Presse zu den Finanzmärkten sind meist besonders laut, wenn es entweder richtig gut oder richtig schlecht läuft: “DAX auf Rekordniveau” oder “Die Börse auf dem Tiefpunkt”. Diese Beiträge sind mit Tipps wie “Jetzt verkaufen!” oder “Jetzt kaufen!” angereichert. Das hängt mit unserem menschlichen Streben nach dem bestmöglichen Ergebnis zusammen.

Doch die Bewegung der Aktienkurse ist komplex und selbst professionelle Anleger mit ganzen Teams von Analysten scheitern daran, den Markt vorherzusagen. Studien zeigen deswegen, dass es egal ist, wann du anfängst zu investieren. Solange du langfristig planst und kontinuierlich einzahlst, wirst du mit der Zeit als Gewinner vom Feld gehen. Warte deswegen nicht auf den “perfekten” Zeitpunkt, sondern fange einfach an.

Wir helfen dir bald dabei, den Stress aus deinen Finanzen zu nehmen, sodass Geldsorgen für dich ein Thema von gestern sind. Sei als erster dabei und trag dich in die Warteliste ein. Wir senden dir eine SMS, sobald die App für iOS und Android verfügbar ist.