Was bedeutet finanzielle Freiheit?

Viele Menschen wünschen sich finanzielle Freiheit. Doch was bedeutet das eigentlich? Und lohnt es sich danach zu streben? Wir verraten dir, was finanzielle Freiheit heißt und ob sie sich tatsächlich für dich auszahlt.

Finanzielle Freiheit als unrealistisches Ziel? 

Schon nach kurzer Recherche wirst du merken, dass es für finanzielle Freiheit keine einheitliche Definition gibt. Deshalb haben wir für dich die wichtigsten Ansätze zusammengefasst:

  • Reduziere deine täglichen Ausgaben auf ein Minimum und investiere einen Großteil deines Gehalts. So kannst du vorzeitig in den Ruhestand gehen.
  • Werde durch cleveres Investieren schnell reich.
  • Gründe dein eigenes Unternehmen.

Es ist dir sicherlich sofort aufgefallen: Diese Zielsetzungen sind für viele Menschen kaum umsetzbar. Denn den eigenen Lebensstil radikal umzustellen und Ausgaben über mehrere Jahre zu reduzieren, erfordert extrem viel Disziplin. Investitionen sind immer mit einem langfristigen Zeithorizont verbunden. Das Versprechen vom schnellen Reichtum ist also ein Märchen. Und ein eigenes Unternehmen zu gründen ist gerade in der aktuellen Krise für viele nicht vorstellbar.

Zum Scheitern verurteilt

Sind solche unrealistischen Zielsetzungen dann überhaupt sinnvoll? Ein alltägliches Beispiel beantwortet diese Frage: Neujahrsvorsätze. Laut einer Umfrage schaffte es 2019 nur jeder Fünfte seine Vorsätze einzuhalten. Knapp 40% hielten sogar höchstens einen Monat durch.

“Ob mehr Sport oder eine gesündere Ernährung: Die Vorsätze sollten realistisch sein”, sagt Katja Mierke von der Hochschule Fresenius in Köln der Nachrichtenagentur AFP. “Wer sich vornimmt, vier Mal in der Woche Sport zu treiben und komplett auf Schokolade zu verzichten, den kostet das sehr viel Selbstkontrolle.”

Meistens scheitern wir an diesen unrealistischen Zielen und müssen wieder von vorne anfangen.

Financial Wellness statt finanzielle Freiheit

Ähnlich steht es um unsere finanziellen Ziele. Wenn du dir vornimmst, von heute auf morgen deinen kompletten Lebensstil zu verändern, wirst du vermutlich daran scheitern. Das ist nicht schlimm, aber es ist besser, wenn du dir realistische Ziele setzt.

Nimm dir also lieber vor, ein finanzielles Polster kontinuierlich aufzubauen. Dann kannst du Schritt für Schritt kleine Erfolge feiern und musst dir um deine finanzielle Situation keine Sorgen mehr machen. Damit hast du deine Financial Wellness erreicht. Erfahre hier, wie du schnell und einfach anfangen kannst, dir ein solches finanzielles Polster aufzubauen.

Wir helfen dir bald dabei, den Stress aus deinen Finanzen zu nehmen, sodass Geldsorgen für dich ein Thema von gestern sind. Sei als erster dabei und trag dich in die Warteliste ein. Wir senden dir eine SMS, sobald die App für iOS und Android verfügbar ist.