Geld sparen mit 3 einfachen Schritten

Wir alle streben nach einem Leben ohne finanzielle Sorgen. Aber nur die wenigsten von uns wissen, wie sie das erreichen können. Der erste Schritt in die richtige Richtung: Bau dir ein finanzielles Polster auf. Damit bist du abgesichert und von deinen größten Geldsorgen befreit. Wir verraten dir, wie du ganz einfach sparen kannst.

1. Klein anfangen

Wie sagt man so schön: Aller Anfang ist schwer. Muss es aber nicht sein. Mache den Aufbau deines finanziellen Polsters einfach zu deinem neuen Hobby. Du wirst nicht direkt am ersten Tag ein Profi sein. Setze dir stattdessen ein realistisches Ziel, das du schnell erreichen kannst. Wenn du erste Erfolge feierst, macht das neue Hobby direkt Spaß.

Überlege dir zuerst Ziele, die zu dir und deinem Lifestyle passen. Orientiere dich nicht an anderen Menschen. Verzichte auch nicht gleich auf alles. Schaue lieber, was für dich das Richtige ist. Beginne damit, kleine Beträge zur Seite zu legen. So brauchst du in deinem täglichen Leben auf nichts verzichten. Vergleiche Sparen mit einer Diät: Wenn du radikal auf alles verzichtest, kommt ziemlich sicher der Jo-Jo-Effekt. Dann sind deine Erfolge dahin und du musst neu anfangen.

2. Spare wirklich 

Wer kennt es nicht: Du legst ein bisschen Geld zur Seite, doch am Ende des Monats schiebst du es auf dein normales Bankkonto. Dann wird es wieder ausgegeben: Neue Sneaker, der Wochenendtrip zu den Freunden oder das Date im teuren Restaurant.

Wenn dein Geld auf dem Tagesgeld- oder Sparkonto landet, entsteht häufig folgendes Problem: “Von dort ist es relativ einfach, das Geld aufs Girokonto zurückzuschieben. Oftmals befinden sich die Konten bei derselben Bank und man muss noch nicht einmal eine TAN eingeben“, sagt Sebastian Ebert, Professor für Mikroökonomie an der Frankfurt School of Finance & Management. Deshalb ist es klüger, eine größere Hürde aufzubauen. Doch wie schaffst du das?

Der Experte rät, das Geld in Aktienfonds zu investieren, anstatt es auf ein Tagesgeld- oder Sparkonto zu legen.

„Da Aktienfonds zu verkaufen eine Ecke aufwendiger ist, ist man weniger versucht, das gesparte Geld doch direkt wieder auszugeben“, so Ebert.

3. Lass dein Geld für dich arbeiten

Das Geld in Aktien zu investieren lohnt sich immer. Vor allem aber, wenn du langfristig sparen willst. Denn wusstest du, dass dein Geld auf einem Tagesgeld- oder Sparkonto aktuell sogar an Wert verliert?

Dies liegt an der Inflation. Bei einem Tagesgeldkonto bekommst du aktuell ca. 0,10% Zinsen pro Jahr. Das heißt: Die Bank zahlt dir für jede 100€, die du bei ihr liegen hast, pro Jahr 10 Cent an Zinsen. Gleichzeitig steigen die Preise für alltägliche Kosten wie Lebensmittel oder Miete um ca. 1-2% pro Jahr. Wenn du vorher für deinen Einkauf im Supermarkt 100€ bezahlt hast, kostet dieser nächstes Jahr 1-2€ mehr.

So nimmt der Wert deines Geldes mit der Zeit ab. Am Aktienmarkt kannst du hingegen Renditen erzielen, die größer sind als die Inflation und somit langfristig sparen.

Wir helfen dir bald dabei, den Stress aus deinen Finanzen zu nehmen, sodass Geldsorgen für dich ein Thema von gestern sind. Sei als erster dabei und trag dich in die Warteliste ein. Wir senden dir eine SMS, sobald die App für iOS und Android verfügbar ist.